Sitcom-Jahrzehnte bei Coopers Kaffee

Weil es privat (2 Kinder) und beruflich (2 Jobs) in letzter Zeit drunter und drüber ging, musste ich dieses nette kleine Seitenprojekt für eine Weile ruhen lassen. Weil ich aber auch vermehrt mit dem Auto unterwegs war (3 Länder), hatte ich reichlich Gelegenheit, angestaute Podcasts aufzuholen und neue kennenzulernen. Und so kann ich in nächster Zeit wieder ein paar Empfehlungen loswerden.

Den Anfang macht eine Reihe von drei Episoden, die der Serien-Podcast Coopers Kaffee im August und September herausgebracht hat. Darin geht es um die prägenden Sitcoms der letzten drei Jahrzehnte – jeweils einem pro Episode. Den Anfang machen die Achtziger, gefolgt von den Neunzigern und den 2000ern. In jeder der Folgen, die zusammen mehr als sechs Stunden lang sind, werden jede Menge Serientitel genannt, Gutes gelobt und Schlechtes auseinandergenommen.

Auch wenn ich mit einigen Besprechungen nicht ganz so einverstanden bin – „Friends“ und „How I Met Your Mother“ werden beispielsweise kritisiert, ohne stichhaltige Gründe für die Ablehnung zu nennen, wohingegen verschiedene grottenschlechte Serien in den Himmel gelobt werden –, macht es doch sehr viel Spaß, an Serien erinnert zu werden, die man als Kind oder Jugendlicher gesehen und schon wieder vergessen hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s